Wilhelmine Goldmann – ROTE BANDITEN

Lesung

Wilhelmine Goldmann gehört zu den Vertreterinnen jener Generation, die erst sehr spät angefangen hat, Fragen zu stellen. Die Geschichte ihrer Familie, vor allem die folgenschweren Auswirkungen des österreichischen Bürgerkriegsjahres 1934, blieb ihr lange verborgen. Es bedurfte mühsamer Recherchearbeit, um sie an die Oberfläche zu holen. Das Ergebnis ist eine über das Private hinausgehende Erzählung einer österreichischen Arbeiter:innengeschichte. Am Beispiel ihrer Eltern macht Wilhelmine Goldmann die Entwicklung der Arbeiter:innenklasse aus tiefem Elend zu Bildung und Wohlstand sichtbar. Ausgangspunkt ist der Industrieort Traisen im südlichen Niederösterreich.
Kooperationspartner: Volkshochschule Oberösterreich

Datum: 12.03.
Beginn: 19.30 Uhr
(Einlass 18.30)
Eintritt: VVK 8,- / AK 10,-
____

Deine Mitgliedschaft im besten Verein der Welt lohnt sich!
Gibt den Mitgliedercode im Warenkorb ein (Gutscheincode) und erhalte 20% Rabatt auf die Kulturveranstaltungen des Museums.
Pro Mitgliedschaft kann nur ein Ticket für die Veranstaltung gekauft werden. Bitte nimm die Mitgliedskarte am Veranstaltungsabend mit.

____

 

8,00 

inkl. MwSt.

Vorrätig

Kategorien: ,

Lesung - WILHELMINE GOLDMANN – ROTE BANDITEN

Wilhelmine Goldmann gehört zu den Vertreterinnen jener Generation, die erst sehr spät angefangen hat, Fragen zu stellen. Die Geschichte ihrer Familie, vor allem die folgenschweren Auswirkungen des österreichischen Bürgerkriegsjahres 1934, blieb ihr lange verborgen. Es bedurfte mühsamer Recherchearbeit, um sie an die Oberfläche zu holen. Das Ergebnis ist eine über das Private hinausgehende Erzählung einer österreichischen Arbeiter:innengeschichte. Am Beispiel ihrer Eltern macht Wilhelmine Goldmann die Entwicklung der Arbeiter:innenklasse aus tiefem Elend zu Bildung und Wohlstand sichtbar. Ausgangspunkt ist der Industrieort Traisen im südlichen Niederösterreich.

Zur Person

Wilhelmine Goldmann, geboren 1948 in Traisen, Studium an der Hochschule für Welthandel, Ausbildung zur Diplomkauffrau. Nach 20 Jahren Tätigkeit in der Arbeiterkammer Wien wirkte sie 16 Jahre lang als Managerin in Führungspositionen der ÖIAG, beim Postbus und in der ÖBB Personenverkehr AG. Danach war sie Aufsichtsrätin in verschiedenen Unternehmen, Kuratoriumsvorsitzende der Salzburger Festspiele und Universitätsrätin an der Kunstuniversität Graz. Sie lebt in Wien.

Kooperationspartner: Volkshochschule Oberösterreich
Freie Sitzplatzwahl

Datum: 12.03.
Beginn: 19.30 Uhr (Einlass 18.30)
Eintritt: VVK 8,- / AK 10,-
____
Das Bildungs- und Kulturprogramm im Museum Arbeitswelt wird unterstützt durch Atteneder Grafik Design, GRS Wirtschaftsprüfung Steuerberatung GmbH, Hertl Architekten, Hotel & Restaurant Christkindlwirt, Raiffeisenbank Steyr, Mitterhuemer Mensch | Energie | Technik

Event Details

Date: 12. März 2024

Start time: 19:30 CET

End time: 21:00 CET

Venue: Museum Arbeitswelt

Coordinates: 48.042842864990234, 14.416468620300293